Unterschiede zu anderen Dichtheits-Prüfverfahren

Im Vergleich zu klassischen Verfahren weist der 3S-LeakChecker folgende Vorteile auf:

 

Mit 10-6 mbar l / s empfindlicher als eine Druckdifferenzprüfung

Der Prüfling wird in einer Vakuumkammer gelagert und das ggf. aus dem Prüfling austretende Medium führt zu einer Druckdifferenz, die die Messgröße darstellt. Bei kleinen Leckagen kann das bei Verwendung des Druckdifferenz-Verfahrens nur schwer gemessen werden.  

Bei Prüfzeiten unter 10s schneller als eine Wägeprüfung

Bei der Wägeprüfung wird der Masseverlust durch Messung vor und nach einer mehrtägigen Einlagerungsphase unter klimatisch definierten Bedingungen bestimmt. Bei üblichen Verlustraten von 0,1 mg/d müsste die Waage in einer 10s-Messung einen Masseverlust von 0,00001 mg auflösen können, was betriebspraktisch nicht möglich ist.

Kontaminationsfrei im Gegensatz zu Wasserbadmethoden

Bei der Wasserbadprüfung wird der Prüfling unter Wasser gehalten und ggf. aufsteigende Blasen mit dem bloßen Auge oder unterstützender Technik via Ultraschall detektiert. Dieser Test eignet nur bedingt für beispielsweise sterile Produkte.

Um bis zu Faktor 5 günstiger als Heliumprüfung

Klassische Tracergasmethoden basieren auf dem Einbringen von Helium oder Formiergas in die Verpackung. Der Gasaustritt im Leckagefall wird durch spezielle Sensorik nachgewiesen. Helium selbst ist als Edelgas sehr teuer, was die Betriebskosten des 3S-LeakCheckers gegenüber der Heliumprüfung um etwa Faktor 5 reduziert.

 

 

 

 

Die Einordnung bzw. der Vergleich der Verfahren kann nur grob erfolgen und muss mit der Einschränkung leben, dass das jeweilige Verfahren nur einzeln bzw. separat bewertbar ist. Die einzig und allein interessierende Performance der Gesamtlösung ist allerdings nicht vergleichbar, da sie von vielen Spezifika (Prüflingsgeometrie, -belastbarkeit, Taktzeit etc.) abhängt.
Im dargestellten Vergleich ist darauf geachtet worden, dass bei der Angabe von Genauigkeiten immer die Standard-Luftleckrate betrachtet wird, auch wenn unter Betriebsbedingungen mit dem Inhaltsstoff oder mit Tracergasen wie Helium oder Formiergas hantiert wird.

 

 

3S GmbH - Kontakt

Allgemein:  info(at)3s-ing.de

Technischer Vertrieb:   sales(at)3s-ing.de

Support:  support(at)3s-ing.de

Tel  +49 681 958286-0

 

Sie möchten zurück gerufen werden?

Kontaktformular

 

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.